An diesem Ort gibt es ein Babyfenster

Ein Hilfsangebot für extreme Notsituationen

Das Babyfenster ist ein Hilfsangebot für extreme Notsituationen. Es ermöglicht einer Mutter, die sich in einer ausweglosen Lage befindet, ihr Kind anonym in sichere Hände zu übergeben. Die Mutter öffnet das Fenster, legt das Baby in das bereitstehende Wärmebettchen, nimmt den «Brief an die Mutter» an sich, schliesst das Fenster wieder und entfernt sich. Im Spital ertönt nach drei Minuten der Babyfenster-Alarm: Eine Hebamme kommt und nimmt sich des Kindes an. Es erhält liebevolle Pflege. Nach ein paar Tagen kommt es zu Pflege- und später zu Adoptiveltern. Die Mutter und der Vater des Kindes haben das Recht, das Kind bis zum Vollzug der Adoption zurückzufordern. Eine Adoption kann frühestens ein Jahr nach der Abgabe des Kindes erfolgen. Eltern, die sich vor oder nach der Abgabe des Babys bei der Schweizerischen Hilfe für Mutter und Kind, Tel. 0800 811 100 (gratis), melden, erhalten kostenlose Hilfe und Beratung, damit ein Leben mit dem Kind gelingen kann.

Aktuelles

Drittes Neugeborenes ins Babyfenster Olten gelegt

Am 20. Februar 2017, um 20.50 Uhr, wurde im Kantonsspital Olten ein gesundes Neugeborenes ins...

Mehr...

Ein Mädchen ins Berner Babyfenster gelegt

Bern, Donnerstag, 11. August 2016. – Im Lindenhofspital in Bern wurde um 11.00 Uhr ein neugeborenes...

Mehr...

Neugeborenes Mädchen in Einsiedeln abgegeben

(NZZ online) Beim Spital Einsiedeln ist ein gesundes Neugeborenes ins Babyfenster gelegt worden. Es...

Mehr...